Bei HSO, sehen wir viele IoT-, KI- und Machine Learning-Initiativen in Unternehmen, die datengesteuert arbeiten wollen. Diese Unternehmen stellen Dateningenieure und Datenwissenschaftler ein, um mit der Innovation zu beginnen. Die schlechte Nachricht: Viele dieser Initiativen stecken in der Demo- oder Proof-of-Concept-Phase fest.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie die Proof-of-Concept-Phase überwinden und sicherstellen können, dass Ihr IoT-Projekt vom Unternehmen vollständig angenommen und unterstützt wird.

Beginnen Sie klein und konzentrieren Sie sich auf den Business Case

Klein und mit einem Proof-of-Concept zu beginnen, ist an sich kein schlechter Schritt. Stellen Sie jedoch sicher, dass der Endnutzer frühzeitig eingebunden wird und über den Anwendungsfall und dessen Auswirkungen auf seine Arbeitsabläufe mitdenkt. Es ist wichtig, sich Gedanken zu machen:

  • Was wollen Sie tun? 
  • Was brauchen Sie?
  • Was sind die Vorteile?

Beziehen Sie Fachexperten in das Projekt ein

Daten haben nur dann einen Wert, wenn Sie die Informationen richtig interpretieren können. Ohne spezifisches Wissen über den Bereich, das Produkt oder den Sektor, mit dem Sie arbeiten, wird ein IoT-Projekt wahrscheinlich nicht erfolgreich sein. Schließlich müssen Sie in der Lage sein, die Qualität der Daten richtig zu bewerten und zu verstehen, ob Abweichungen und Signale in der Praxis eine Ursache haben und welche Auswirkungen auf die Geschäftsprozesse möglich sind.

Technische Infrastruktur ist wichtig: aber verlieren Sie sich nicht darin

Die erste Frage, die wir oft aus der Praxis hören, ist: Welche Plattform oder welche IT-Infrastruktur wird benötigt? Für die POC-Phase ist es wichtig, schnell starten zu können. Der Business Case ist in der Regel noch nicht vollständig, und oft erfahren Sie während der POC-Phase, welche Infrastruktur notwendig ist, wenn Sie Ihr IoT-Projekt in Produktion bringen. Wir raten Ihnen, eine Roadmap für erwartete zukünftige Erweiterungen Ihrer Datenanwendungen zu erstellen. Auf der Grundlage dieser Roadmap und der Erfahrungen im “Testgelände” können Sie dann bestimmen, welche Cloud-Infrastruktur am besten dazu passt.

Bleiben Sie in Kontakt mit den Endnutzern und ihren Bedürfnissen

Für Dateningenieure und Datenwissenschaftler gibt es nichts Schöneres, als überraschende Einsichten zu vermitteln und Verbindungen herzustellen. Aber es ist wichtig, mit dem Unternehmen und den Endnutzern in Kontakt zu bleiben. Was braucht das Unternehmen, um tatsächlich intelligenter und effizienter zu arbeiten und Kosten zu sparen? Kurz gesagt: Sie brauchen einander, um ein gut funktionierendes Konzept zu entwickeln und es schließlich über die POC-Phase hinaus zu bringen.

Lesen Sie mehr über HSO Smart Maintenance