Die Vielzahl an derzeit erhältlicher Buchhaltungs- und Abrechnungssoftware für abonnementbasierte Services kann verwirrend sein. Welche Lösung ist für Ihr Unternehmen am besten geeignet? Und wie können Sie sicherstellen, dass Sie die richtigen Tools für wiederkehrende Abrechnung auswählen? Im Allgemeinen empfiehlt es sich, Ihr Team mit Software auszurüsten, mit der es sowohl die Buchhaltung abdecken als auch das Subscription Billing automatisieren kann. Viele Lösungen bieten entweder die eine oder die andere Funktion.

Dies kann mangelnde Transparenz und Nichtnachweisbarkeit der Compliance zur Folge haben. Die Verwendung heterogener Systeme erhöht die Fehleranfälligkeit und kann zu massiven Problemen führen, wenn versucht wird, Daten aus unterschiedlichen Systemen zu analysieren. Zudem besteht die Gefahr von Verzögerungen in den Arbeitsabläufen Ihres Teams, sobald sie die Daten zwischen den Systemen abgleichen möchten.

In diesem Blog erörtern wir die Unterschiede zwischen Buchhaltungssoftware und Subscription Billing Software. Vor allem gehen wir jedoch der Frage nach, warum es auf Software ankommt, die beide Tooltypen kombiniert, wenn Sie vorhaben, Ihr Subscription Business zu skalieren.

Welche Aspekte deckt Buchhaltungssoftware bei wiederkehrenden Abrechnungen ab?

Gute Buchhaltungssoftware zählt zu den Eckpfeilern der meisten Unternehmen. Sie spielt eine noch wichtigere Rolle, wenn Sie komplexe Modelle mit wiederkehrender Abrechnung einführen. Gewöhnliche Buchhaltungs-Applikationen sind den damit verbundenen Anforderungen nicht gewachsen. Sie können Ihnen Schwierigkeiten dabei bereiten, Arbeitsabläufe zu entwickeln, mit denen sich die Einschränkungen Ihres vorhandenen Systems umgehen lassen.
Zu den Einschränkungen bei gängiger Buchhaltungssoftware zählen:

  • Begrenzte Möglichkeiten bei Einnahmestrukturen, Angebotserstellung und Rechnungsstellung
  • Standard-Funktionen sind nicht für komplexe Abrechnungsstrukturen und Preisstrategien ausgelegt
  • Keine automatisierte Umsatz-Abgrenzung

Welche Aspekte deckt Subscription Billing Software bei wiederkehrenden Abrechnungen ab?

Subscription Management-Software ist oft so konzipiert, dass sie die Einschränkungen kompensiert, die Buchhaltungssoftware für wiederkehrende Abrechnungen mit sich bringt. Üblicherweise automatisiert sie Rechnungsstellungs- und Abrechnungsverfahren – aber es ist eben ein gesondertes System, das keine Buchhaltungsaufgaben erfüllen kann. Entsprechend arbeiten Unternehmen letztlich mit unterschiedlichen Werkzeugen, um die Compliance zu gewährleisten und ihre Rechnungsstellung zu automatisieren.

Mit Subscription Billing Software können Sie:

  • Komplexe Preis- und Abrechnungsstrukturen automatisieren
  • Vertragsmanagement für vielschichtige Vertragsstrukturen implementieren
  • Verwaltung von Kündigungen und Verlängerungen erleichtern
  • Auf genaue, standardisierte Berichte für regelmäßige Abrechnungen im Standard zurück greifen
  • Rechnungsstellung automatisieren

Zu den Einschränkungen zählen:

  • Nachverfolgbarkeit
  • Arbeitsabläufe und Datenflüsse aufgrund isolierter Systeme
  • Nicht für Buchhaltung ausgelegt
  • Keine automatisierte Umsatzrealisierung

mehr zu Subscription Billing Software

Benötige ich jeweils ein eigenes System für Subscription Billing und wiederkehrende Abrechnung?

Nein. Durch den Einsatz unterschiedlicher Systeme erhöht sich nur die Komplexität, die mit der Verwaltung von Modellen für wiederkehrende Abrechnung einhergeht. Es gibt Software, mit der Sie direkt in Ihrer vorhandenen Software sowohl Funktionen für die Buchhaltung als auch für wiederkehrende Abrechnung nutzen können.

Kombinieren Sie das Potenzial von Buchhaltungssoftware und Software für wiederkehrende Abrechnungen.

Die Subscription Billing Suite ist direkt in Microsoft Dynamics 365 integriert. Sie löst das mit wiederkehrenden Abrechnungen einhergehende Komplexitätsproblem – von der Rechnungsstellung bis zur Einnahmenerfassung. Eine Auswahl der Funktionen, die die Suite umfasst:

  • Komplettes Hauptbuch
  • Verwaltung der Debitoren- und Kreditorenprozesse
  • Erfassung und Abgrenzung von Einnahmen
  • Automatisierung komplexer Preis- und Abrechnungsstrukturen
  • Implementierung eines transparenten Vertragsmanagements
  • Einfachere Verwaltung von Kündigungen und Vertrags-Verlängerungen
  • Prognosen und Berichte für wiederkehrende Abrechnung
  • Verbesserte und automatisierte Rechnungsstellung

Damit steht Ihnen also eine umfassende Lösung zur Verfügung: EIN System, das sowohl die Funktionalität von Software für die Subscription Billing-Automatisierung als auch alle notwendigen Features einer Buchhaltungssoftware umfasst.

Weitere Informationen zur Subscription Billing Suite finden Sie in unserer Broschüre:
Subscription Management mit Dynamics 365

zum Download

Unsere neuesten Blogs

Möchten Sie mehr erfahren?
Kontaktieren Sie uns:

  • * Pflichtfeld
  • Durch Ausfüllen und Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.