HSO ist ein international tätiger Dienstleister und verfolgt daher aufmerksam die Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19). In den letzten Wochen haben wir verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Verbreitung in unserer Organisation, in unseren Familien und – über unsere Mitarbeiter – bei unseren Kunden so weit wie möglich zu verhindern.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Anweisungen, die für alle Mitarbeiter der HSO in Deutschland verbindlichen Charakter besitzen. Hierbei handelt es sich um allgemeine Verhaltensregeln, Reisetätigkeiten und Meldepflichten.

  • Wir haben Geschäftsreisen weitestgehend eingestellt und unsere Mitarbeiter aufgefordert, so weit wie möglich von zu Hause aus zu arbeiten. Gar keine Reisen erfolgen zu den sog. Corona-Hotspots. Dazu folgen wir den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.
  • Alle Mitarbeiter sind verpflichtet unverzüglich zu melden, sollten sie in den letzten 14 Tagen im Rahmen von Geschäfts- oder Privatreisen einen sogenannten Corona Hotspot besucht haben.
  • Wir bitten alle Mitarbeiter, Fremd- oder Gruppenreisen zu minimieren, geplante Auslandsreisen in den kommenden 3 Monaten anhand aktueller Entwicklungen neu zu bewerten, keine Veranstaltungen zu besuchen und generell Situationen zu vermeiden, in denen ein erhöhtes Kontaminationsrisiko besteht.
  • HSO-eigene Veranstaltungen wurden abgesagt bzw. verschoben.
  • Begründeter Verdacht bzw. eine nachgewiesene eigene Erkrankung am Coronavirus sind unverzüglich zu melden. Dasselbe gilt für direkte Familienangehörige (Haushalt), mit denen man regelmäßig in Kontakt ist. Wir informieren unsere Kunden umgehend, sollte bei einem HSO-Mitarbeiter ein Fall auftreten, der mit Kunden in Kontakt war.
  • Es versteht sich von selbst, dass wir in unseren Niederlassungen die notwendigen Hygienemaßnahmen ergriffen und auf das Einhalten von vorbeugenden Maßnahmen zum Übertragungsschutz hingewiesen haben, wie Händehygiene, Abstand zu Erkrankten, Husten-/Niesetikette und Verzicht auf Händeschütteln.

HSO unternimmt größte Anstrengung, um in den laufenden Projekten die Kontinuität zu gewährleisten.

Wir nutzen modernste Tools, um eine Vor-Ort-Delivery dort wo möglich durch virtuelle Alternativen zu ersetzen. In allen laufenden Projekten werden wir im Dialog mit unseren Kunden Maßnahmen besprechen, um das Business Continuity Management bestmöglich zu gestalten.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns:

  • * Pflichtfeld
  • Durch Ausfüllen und Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.